melior AG
Aue mit Lämmern (BB Aeschlimann)

Erfolg mit Müesli-Mischung in der Gitzi- und Lämmeraufzucht

Fachbericht von Bernhard Bütikofer, PM Kleinwiederkäuer, melior

In der Aufzucht von kleinen Wiederkäuern stehen die Pansenentwicklung und ein reibungsloser Übergang zum Festfutter im Vordergrund. Selbstgemachte Trockenmischrationen schaffen beste Voraussetzungen und sind darüber hinaus auch arbeitswirtschaftlich interessant.

Weder eine Ziege noch ein Schaf wird als Wiederkäuer im eigentlichen Sinn geboren. Zu Beginn ist die Verdauung der Jungtiere primär auf Milch ausgelegt. Der Pansen, also der Magen, der den Wiederkäuer überhaupt zum Wiederkäuer macht, muss sich zuerst entwickeln. Mit der Aufzuchtfütterung kann diese Entwicklung massgeblich beeinflusst werden. Im Vordergrund stehen das Wachstum der Pansenzotten und die Ausdehnung des Pansenvolumens. Für Milchproduzenten, welche die eigene Schaf- oder Ziegenmilch vertränken, soll die Aufzuchtration zudem einen möglichst schnellen Umstieg auf Festfutter gewährleisten. 

Optimal gefüttert mit TMR

Diesen Anforderungen trägt eine Trockenmischration bestmöglich Rechnung. Sie besteht aus allen Komponenten, die ergänzend zur Milch gefüttert werden sollten und wird ab der ersten Lebenswoche ad libitum als alleiniges Festfutter im Lämmerschlupf vorgelegt. In einer späteren Phase wird die Trockenmischration anfangs mit Grundfutter "gestreckt" und später ganz damit abgelöst.

Praxiserfahrungen bei melior-Kunden zeigen, dass Jungtiere dank der Trockenmischration schneller und mehr fressen. Beste Voraussetzungen für die Pansenentwicklung, höhere Zunahmen und weniger Komplikationen mit der Verdauung sind das Ergebnis dieser wiederkäuergerechten Aufzuchtstrategie.

Vier Komponenten genügen

Als Grundkomponenten der Mischung eignen sich gutes Heu oder getrocknete Luzerne mit einer Schnittlänge von 3 bis 5 Zentimeter und das melior-Aufzuchtfutter 2916 combifloc ® PROFI mit Diamond® KSM für eine bessere Verdauung. Die dritte Komponente ist 8060 MORULINE® mit Leinkuchen, viel Omega-3 und Vitaminen. Als vierte und letzte Komponente sorgt der Verzehrsförderer 2487 Tasty für einen feinen Geschmack des ganzen Mix. So wird die Müesli-Mischung gerne und ohne Ausselektionieren einzelner Bestandteile gefressen. Bei Bedarf können über die Trockenmischration bequem noch weitere Zusätze wie Mineralfutter oder das bekannte 8085 PARAclean verabreicht werden.

Einfach selber machen

Zur Herstellung kann zum Beispiel ein Futtermischwagen oder Schrägmischer dienen. Da fast alle Bestandteile rund 88 % TS enthalten, ist die Mischung gut lagerfähig und kann in grösseren Mengen auf Vorrat hergestellt werden. Dieser Aspekt macht die Trockenmischrationen nebst den übrigen Vorteilen auch arbeitswirtschaftlich äusserst interessant. Das passende Rezept einer Trockenmischration kann von melior abgestimmt auf das hofeigene Grundfutter individuell berechnet werden.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem melior-Berater oder rufen Sie uns an, Tel. 058 434 15 15.

Kontaktpersonen

Bitte wählen Sie Ihre Region:

2080 Lämmermilchpulver

Die süffige und nahrhafte Milch für Aufzucht- und Mastlämmer von melior: hochverdaulich, hoher Nährwert und bestens geeignet für den frühen Einsatz nach dem Ablammen.

mehr...