melior AG
combifloc®

2607 PhysiO® SILVER ALL IN

Das exklusive Mineralfutter in Griessform für Rinder. Salz und Mineralfutter in einem Produkt. Enthält 20% der Spurenelementen Zn, Cu und Selen in organischer Form.

  • Versorgt die Tiere mit leicht verfügbarem Kalzium, Phosphor, und Magnesium als Ergänzung zu Rationen mit Weide, Heu, Stroh, usw.
  • Fördert die Gesundheit der Tiere durch die sehr löslichen Mineralstoffquellen, durch die organischen Spurenelemente und die Vitamine.
  • Bessere Vitalität und höhere Spannkraft von Kuh und Kalb dank Natriumselenit und organischem Selen, für optimalen Stoffwechsel
  • Sichert die Mineralstoffversorgung während Laktation und Galtzeit
  • Gleichzeitiges verabreichen von Salz, Mineralfutter, Vitaminen und Spurenelementen
  • Die organischen Spurenelemente Zink, Kupfer und Selen sind die Trümpfe für:
    - bessere Vorbereitung der Brunst, Embryoqualität
    - bessere Klauengesundheit
    - Vitamine E und Selen organisch für ausgezeichneten Stoffwechsel und eine hohe Widerstandskraft

Gehalte

Gehalte g / kg Spurenelemente mg / kg
Kalzium 90 Zink (Oxid + organisch) 5‘000
Phosphor 70 davon organisch 1'000
Magnesium 80 Kupfer (Sulfat + organisch) 1'200
Natrium 130 davon organisch 240
Schwefel 18 Mangan (Oxid) 4'000
    Jod 110
Zusätze   Kobalt (Karbonat) 40
Vitamin A (pansengeschützt) 500’000 I.E Selen (Natriumselenit + organisch) 26
Vitamin D 140’000 I.E Selen organisch
- (S.cerevisiae CNCM I-3060)
4
Vitamin E 2'000 mg    
Vitamin B1 100 mg    
Pansen Phosphor 63    

Einsatzempfehlung

150 g pro Tag pro Mutterkuh um den Bedarf an Mineralstoffen und Salz zu decken.

Struktur des Futters

Griess

Verpackung

Sack à 25 kg

Kontaktpersonen

Bitte wählen Sie Ihre Region:

Mutterkuh mit Kalb

Agita®

Das effiziente und schnell wirkende Produkt zur Fliegenbekämpfung
mehr...
  • melior – der Kälbermilch-Spezialist

  • Bei den Kleinsten Gas geben

    Die Aufzuchtphase ist entscheidend, um bei der erwachsenen Kuh das volle Leistungspotenzial abzurufen. Durchfallerkrankungen oder Atemwegsstörunge verringern die Leistung der Kälber un wirken sich lange aus.
    mehr...

  • Ein Energiemanko vermeiden

    In der Abtränkephase der Kälber ist Vorsicht geboten, was die Kotkonsistenz betrifft. Kokzidien können das Kalb belasten und beträchtliche wirtschaftliche Schäden verursachen. Hygiene ist das A und O
    mehr...

  • Maisaussaat -Timing ist alles

    Der Aussaattermin war im Jahr 2018 ein sehr entscheidender Erfolgsfaktor im Ertragsaufbau. Während im Jahr 2017 die früh ausgesäten Bestände von einem Temperatursturz heimgesucht wurden und z.T. mit beträchtlichen Frostschäden noch lange Zeit zu kämpfen hatten, konnten sich im Frühling 2018 die früh gesäten Bestände kontinuierlich entwickeln und sich optimal auf den bevorstehenden Trockenstress im Jahrhundert-Sommer vorbereiten.
    mehr...