melior AG
combifloc®

2694 PhysiO® Bloc SELEN

Speziell für Mutterkühe, Milchvieh und Rinder.

  • Beteiligt sich an der Wiederauffüllung der Skelette dank den entsprechenden Mineralstoffen
  • Reich an Magnesium, Vitamin E, Selen und organisches Zink
  • Stärkt das natürliche Abwehrsystem und die Eutergesundheit
  • Trägt zu einer besseren Tiergesundheit bei dank einer kompletten Zufuhr an Spurenelementen

PhysiO® Bloc SELEN begünstigt zudem:

  • die Nachgeburt
  • die Versäuberung
  • die Fruchtbarkeit und die Klauengesundheit

Gehalte

Zusammensetzung          
Phosphor 40   Kupfer 1'250  
Kalzium 80 g / kg davon organisch -  
Magnesium 100 g / kg Jod 90 mg /kg
Natrium 40 g / kg Kobalt 30  
Vitamin A 75'000 I.E. / kg Selen 40  
Vitamin D3 10'000 l.E. / kg davon organisch -  
Vitamin E 1'500 mg / kg Molybden -  
Vitamin B1 - mg / kg Biotin -  
Zink 5'400 mg / kg Eisen -  
davon organisch 600 mg / kg      
Mangan 4'500 mg / kg      
davon organisch - mg / kg      

 

Struktur des Futters

Leckschale

Verpackung

Kessel à 20 kg, Becken à 100 kg

Kontaktpersonen

Bitte wählen Sie Ihre Region:

Mutterkuh mit Kalb
  • melior – der Kälbermilch-Spezialist

  • Ein Energiemanko vermeiden

    In der Abtränkephase der Kälber ist Vorsicht geboten, was die Kotkonsistenz betrifft. Kokzidien können das Kalb belasten und beträchtliche wirtschaftliche Schäden verursachen. Hygiene ist das A und O
    mehr...

  • Maisaussaat -Timing ist alles

    Der Aussaattermin war im Jahr 2018 ein sehr entscheidender Erfolgsfaktor im Ertragsaufbau. Während im Jahr 2017 die früh ausgesäten Bestände von einem Temperatursturz heimgesucht wurden und z.T. mit beträchtlichen Frostschäden noch lange Zeit zu kämpfen hatten, konnten sich im Frühling 2018 die früh gesäten Bestände kontinuierlich entwickeln und sich optimal auf den bevorstehenden Trockenstress im Jahrhundert-Sommer vorbereiten.
    mehr...

  • Intensiv tränken und früh ans Fressen gewöhnen

    Kälber müssen intensiv getränkt und früh ans Fressen gewöhnt werden. Ganz gleich ob die Kälber in die Aufzucht oder in die Grossviehmast gehen....
    mehr...