melior AG
Wägedienst melior Maishäcksler

melior SwissJunior – für eine erfolgreiche Aufzucht

Gesunde und wüchsige Kälber werden später bessere Milchkühe. Damit in der Aufzucht kein Tag verloren geht, bietet melior die richtigen Instrumente für eine erfolgreiche Kälberaufzucht.

Die ersten Lebenswochen des neugeborenen Kalbes sind entscheidend für den Verlauf seines ganzen späteren Lebens bis zur erwachsenen Kuh mit möglichst hoher Lebensleistung! Wird in dieser ersten Zeit die Gelegenheit verpasst, alles zu unternehmen, um dem Kalb optimale Bedingungen zu schaffen, geht später viel Geld verloren. Kranke oder ungenügend ernährte Kälber haben ein höheres Erstkalbealter und als erwachsene Kuh eine tiefere Lebensleistung. Faktoren, welche die Wirtschaftlichkeit der Milchviehhaltung beeinträchtigen. Ein Kalb sollte deshalb sein Geburtsgewicht in den ersten 60 Tagen verdoppeln, im Alter von 14 Monaten mit einem Gewicht von 400 kg besamt werden können und zweijährig das erste Mal abkalben.

Der schmackhafte SWISSJunior-Mix

Damit die Kälber schnell und viel Festfutter aufnehmen können, ist der SwissJunior-Mix, eine Trockenmischung aus Heu oder Luzerne und hochwertigen Ergänzungskomponenten, ideal (siehe unten). Ausgezeichnete Schmackhaftigkeit fördert den Appetit und gleichzeitig wird die Pansenentwicklung stimuliert. Schwerpunkt des erfolgreichen Aufzuchtprogramms SwissJunior von melior sind die Futter 2112 SwissJunior "first" D für Kälber ab der ersten Lebenswoche und 2119 SwissJunior "finesse" D für die zweite Aufzuchtetappe ab ca. 6 Monate. Beide Futter basieren auf der combifloc®-Technologie und enthalten gesunde und bekömmliche Maisflocken und Getreide sowie Diamond® XP Hefe, welche für eine bessere Verdauung sorgen. SwissJunior "first" enthält zudem Diamond® KSM Hefe, welche für eine gute Bakterienflora im Darm verantwortlich ist und die Verdauungsenzyme fördert.

So wird’s einfach und günstig selber gemacht:
Die schmackhafte Müesli-Mischung SwissJunior-Mix von melior besteht aus Heu oder getrockneter Luzerne, Moruline mit viel essentiellen Fettsäuren Omega 3 und Vitaminen, schmackhaftem SwissJunior-Früchtearoma sowie hochwertigem SwissJunior Aufzuchtfutter. Das Heu muss eine Länge von 3-5 cm aufweisen, damit sich dieses gut mischen lässt. Zum Mischen kann der Mischwagen, ein Schrägmischer oder andere Misch- und Verteilwagen, verwendet werden. Da die Mischung trocken ist, können grössere Mengen hergestellt und gelagert werden. Die fertige Mischung wird den Kälbern ad libitum vorgelegt. In einer späteren Phase der Aufzucht wird die Müesli-Menge begrenzt und mit Grundfutter ergänzt.

Das komplette Rezept Swiss Junior-Mix erhalten Sie bei Ihrem melior-Berater oder  erkundigen Sie sich unter Tel. 058 434 15 15.

Kontaktpersonen

Bitte wählen Sie Ihre Region:

Charolais