melior AG

2385 PROPYPART

Die unschlagbare Lösung zur Behebung von Azetonämieproblemen.

Jährlich erkranken etwa 30% der Milchkühe an einer subklinischen Ketose. Auch wenn die Krankheit schleichend verläuft, kann sie Schäden in der Milchleistung und bei der Fruchtbarkeit verursachen. Neueste Erkenntnisse zeigen, dass es sich lohnt, der Ketoseerkennung und -vorbeugung mehr Beachtung zu schenken.

2385 PROPYPART zeichnet sich aus durch...

  • gute Fressbarkeit
  • rasche Blutzuckerbildung
  • unterstützt die Milchleistung
  • kein Einschütten mehr

Gehalte

Zusammensetzung pro kg

  • Propandiol 300‘000 mg
  • Niacin 6‘000 mg
  • L-Carnitin 2000 mg
  • Cholin 6000 mg pansengeschützt
  • Methionin 5000 mg

Einsatzempfehlung

10 Tage vor dem Abkalben Anfütterung mit 300 g, ab Abkalben bis 6 Wochen danach 500 g pro Kuh / Tag zu den üblichen Kraftfutter.

Struktur des Futters

Würfel

Verpackung

Sack à 20 kg

Kontaktpersonen

Bitte wählen Sie Ihre Region:

  • Silagefütterung nicht forcieren

    Damit die Aufzuchtrinder bis zur Besamung genug entwickelt sind, müssen sie viel fressen und hohe Tageszunahmen erzielen.
    mehr...

  • Lecken muss stets möglich sein

    Eine genügende Mineralstoffversorgung beim Jungvieh schafft beste Voraussetzungen für produktive Kühe. Leckschalen sind praktisch und sollten wenn möglich leicht erhöht aufgehängt werden.
    mehr...

  • Leckere Leckmasse fürs Kalb

    Leckeimer eignen sich bestens für junge Kälber...
    mehr...

  • Bei den Kleinsten Gas geben

    Die Aufzuchtphase ist entscheidend, um bei der erwachsenen Kuh das volle Leistungspotenzial abzurufen. Durchfallerkrankungen oder Atemwegsstörunge verringern die Leistung der Kälber un wirken sich lange aus.
    mehr...

8084 Enerlène

Ein flüssiges Ergänzungs-
futtermittel für Milchvieh, Schafe und Ziegen -

ein Azetonkiller, der gerne gefressen wird!